Driven oder Putten?

 

"Wenn ich nur weiter driven könnte, mein Handicap würde sofort sinken!" 

 

Wenn ich dann höre, dass der betreffende Spieler regelmäßig über 36 Putts spielt, ist dies das Ergebnis einer Marketingstrategie, die uns Golfern sagen möchte: dieser neue Driver macht Dich besser! Kauf ihn und ein Hauch von Jason Day und Bubba Watson wird Dich umgeben! 

 

Diese Aussage ist genauso oft gehört wie falsch! Weiter zu Driven ist gerade im Freizetigolf nicht der Erfolgsfaktor, sondern besseres Putten! Gute Putt Performance  ist in Kürze erlernbar und bringt uns sofort bessere Ergebnisse! 

 

Was können wir von der European Tour lernen? 

 

Andy Sullivan krönte sich aktuell zum Sieger der Portugal Open, aber welcher Teil des Spieles hatte welchen Anteil?

 

Ein kleiner Vergleich:

 

 

ProDriving Distance PlatzPutts ges. PlatzPutts AnzahlErgebnisPlatz
A. Sullivan11.3.112-231.
A. Wall58.1.111-13T3
Sam Hutsby1.38.125PART57
Quesne28.69.134+1172

 

Wenn Andy Sillivan "durchschnittlich" geputtet hätte, wie diesmal Padraig Harrington,44. in der Puttstatistik, wäre er nur mehr 2. geworden, da 10 Putts mehr!

 

Und Anthony Wall? Obwohl nur 58. in der Driving Sistance, wurde er als bester Puttspieler noch geteilter Dritter! Wer - außer Andy Sullivan- , würde da nicht gerne mit ihm getauscht haben?

 

Was könntest Du nun tun, um Dich sofort über den Winter auf Dein besseres Handicap, bessere Scores und mehr Spaß beim Golfen vorzubereiten?

 

Vereinbare am besten einen Termin beim Experten, wenn es um Dein besseres Putten geht! Ich freu mich auf Deinen Anruf unter 0664 232 44 33!

 

Var. 1: Putter Fitness Check - kostenloses Kennenlernangebot

Var 2:  Putter Fitting: in nur 1 Stunde deutlich besser Putten mit dem richtigen Putter

Var 3 : Kombi Angebot: Putter Fitnesscheck und 1 Stunde Putt Coaching - jetzt als Kennenlern Angebot!

 

Ich freue mich darauf, Dich auf Deinem Weg zum As auf dem Grün zu begleiten!

 

#makemoreputts

Karl-Heinz